ZINSAUSSETZUNG IM RAHMEN EINER AUSFÜHRLICHEN RISIKOANALYSE

Es gibt wichtige Informationen zu einigen Namensschuldverschreibungen der ProReal-Serie. Die One Group führt zusammen mit SORAVIA eine „Risikoanalyse des Portfolios“ durch, mit deren Abschluss sie im ersten Quartal 2024 rechnet. Dabei sollen mögliche Schwächen in einzelnen Projektgesellschaften aufgedeckt und auch Verkäufe identifiziert werden. Aus diesem Grund werden für 4 von 25 Emissionen für das vierte Quartal 2023 „bis zum Vorliegen der vollständigen Ergebnisse der Portfolioanalyse“ die Zinszahlungen ausgesetzt. Die Zinszahlungen sollen "bis dahin aufgeschoben und dann nachgeholt werden. Zum aktuellen Zeitpunkt sind der One Group keine Sachverhalte bekannt, die Vermögensverluste für die ProReal-Anleger als wahrscheinlich erscheinen lassen würden.

 

Bei den folgenden 4 Emissionen werden die Zinszahlungen des vierten Quartals 2023 bis zum Vorliegen der vollständigen Ergebnisse der Portfolioanalyse ausgesetzt:

 

ProReal Deutschland 7

ProReal Deutschland 8 – Exklusives Folgeangebot

ProReal Europa 9

ProReal Europa 10

 

Gleichzeitig wurde der Vertrieb von fünf Produkten der One Group gestoppt. Betroffen sind die Anleihe-Kurzläufer Proreal Secur 3 und 4 sowie der Proreal Deutschland 7 Exklusives Folgeangebot und die beiden prospektbefreiten Angebote für semiprofessionelle Anleger Proreal Private 10 und 11. 

Alle Anleger wurden jetzt schriftlich informiert. In Anbetracht der aktuell noch nicht vorliegenden Ergebnisse wird den Kunden, die Ihre anstehenden Rückflüsse aus dem ProReal Deutschland 7 bereits in ein Folgeprodukt reinvestiert haben, ein erweitertes Widerrufsrecht bis zum Ablauf des 31. März 2024 angeboten bzw. ein kleiner Teil der Anleger über die Nicht-Annahme ihres Zeichnungswunsches informiert. Ein entsprechender Hinweis wurde in den Informationsschreiben berücksichtigt. Eine Widerrufserklärung sollte beigefügt sein. 
 

Laut SORAVIA handelt es sich um eine Vorsorgemaßnahme. In erster Linie möchte man die Stabilisierung des Projektportfolios sicherstellen und die im Bau befindlichen Projekte fertigstellen. Die bereits fertiggestellten Objekte sollen nicht unmittelbar einem Verkauf zugeführt werden, solange befriedigende Verkaufserlöse nicht erzielbar sind. Dies ist marktbedingt aktuell nur sehr eingeschränkt möglich und vor diesem Hintergrund werden derzeit alle Projekte auf konkrete kurz- und mittelfristige Wertschöpfungsoptionen geprüft. SORAVIA benötigt ein Quartal um Annahmen zu prüfen, Drittmeinungen / Analysen einzuholen und auf dieser Basis einen profunden Forecast zu erstellen.  

 

Das genaue Rückzahlungsdatum wird nach den Ergebnissen der Portfolioanalyse mitgeteilt. SORAVIA ist breit aufgestellt und betreibt zusammen mit der Familie Otto (Versand) aus Hamburg die Ruby Hotels. Es gibt noch viele weitere Beteiligungen, auch die gesamte Immobiliensparte der Volksbanken in Österreich wurde von SORAVIA übernommen. Die Baustelle laufen alle und da gibt es keine Verzögerungen.

 

Wir möchten uns bei Ihnen für diese Unannehmlichkeiten in aller Form entschuldigen. Die temporäre Stundung kam für uns alle unerwartet. Unsere oberste Priorität gilt dem Interesse unserer Anleger. Wir hoffen, die Leistungsstörung wird schnellstmöglich behoben. Wir werden Sie über die weitere Entwicklung ganz zeitnah informieren.

Download
Schreiben_One-Group_Hamburg.pdf
Adobe Acrobat Dokument 147.3 KB
Download
Widerruf_Reinvest_PRD7E.pdf
Adobe Acrobat Dokument 108.1 KB

PrD 7 Reinvest - Widerruf!

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Anlegerservice:

ONE GROUP Hamburg

Telefon 040 69 666 69 939
Telefon 040 69 666 69 969

service@proreal-serie.de

Bilder (c): JamJam, Squarebytes, ZOOM VP, Planquadr.at, Zeiger Marketing,AllesWirdGut_feld72