Reinvestitions-Möglichkeit für alle Kunden die im PRD4 investiert sind | Bonusanspruch 3 %

Die Investition des ProReal Deutschland Fonds 4 endet am 30.09.2019. Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass der Fonds vollständig und prospektgemäß im Oktober 2019 zurückgezahlt werden soll. Inklusive der bevorstehenden Schlusszahlung und der anstehenden Auszahlungen für das zweite und dritte Quartal 2019 wird der Gesamtmittelrückfluss damit 122,2 Prozent vor Steuer betragen.

 

Das besondere Angebot für alle PRD4 Kunden:

 

Nutzen Sie die besondere Reinvestitions-Möglichkeit für PRD4-Bestandskunden und investieren Sie die Rückzahlung bereits jetzt in den aktuellen Immobilienkurzläufer ProReal Deutschland 7. Sie können bereits jetzt Ihren Erfolg der ProReal Serie fortführen und eine Zeichnung für den aktuellen Kurzläufer PRD7 vornehmen - und zusätzlich von einem befristeten Bonus profitieren. Kunden, die ihre anstehenden Rückflüsse in den Folge-Kurzläufer reinvestieren wollen, erhalten eine einmalige Gutschrift von 3 % der neuen Zeichnungssumme. Der Bonus gilt auch für Erhöhungen und sofortige Einzahlungen.

 

Die Highlights des ProReal Deutschland 7: 

  • Geplante Laufzeit: 3 Jahre
  • Geplante Verzinsung: 4,0 % p. a. bis 31.12.2019 (Frühzeichnerverzinsung)
  • 6,0 % p. a. ab 01.01.2020 (laufende Verzinsung)
  • Geplante Auszahlungen: vierteljährliche Abschlagszahlungen
  • Optimiertes Sicherheitskonzept
  • Diversifikation über 15 Wohnungsbauvorhaben
  • Eigenengagement inkl. Rangrücktrittserklärung
  • Stille Reserven als Risikopuffer
  • Erfolgsversprechen durch testierte Leistungsbilanz
Download
Information zur Bonuszahlung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 522.9 KB
Download
PRD7_Abwicklungshinweise_Reinvest.pdf
Adobe Acrobat Dokument 421.9 KB

Beitritt

Download
PRD7_Reinvestitions-Anweisung_PRDF4_onli
Adobe Acrobat Dokument 749.0 KB
Download
HIT_Service_PostIdent_Formular_PRD7.pdf
Adobe Acrobat Dokument 176.6 KB

Ihre Nachricht

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Wichtig:

Der Bonusanspruch bezieht sich auf die komplette Höhe der neuen Zeichnung (kein Agio).

Erhöhungen der ursprünglichen Zeichnungen sind daher auch anspruchsberechtigt.